Selektiver Vertrieb Generalanwalt billigt Plattformverbote


Ein Hersteller kann seinen Händlern nach Einschätzung des Generalanwalts am Europäischen Gerichtshof untersagen, seine Waren auf Online-Plattformen wie Amazon oder Ebay zu verkaufen. Wenn dadurch die "luxuriöse Ausstrahlung" gewahrt werden soll, werde das Kartellverbot in bestimmten Fällen nicht verletzt.
Der Generalanwalt am Europäischen Gerichtshof (EuGH), Nils Wahl,

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats