TTIP und Ceta Gegner rechnen mit Hunderttausenden bei Protesten


Die geplanten Freihandelsabkommen der EU stoßen auf große Vorbehalte. Kritiker wollen am Wochenende Hunderttausende zu Protesten mobilisieren. Die EU-Kommission schließt vor einem Kanada-Besuch von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel Ceta-Nachverhandlungen aus.
Bei den Protesten gegen die Freihandelsabkommen Ceta und TTIP wollen die Organisatoren Hundertausende auf die Straße

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats