Umweltschutz Bundeskabinett beschließt Kennzeichnungspflicht für Einwegplastik


Wegwerfplastik soll ab Sommer durch einen Warnhinweis auf der Verpackung verpflichtend gekennzeichnet werden. Neben Einweg-Getränkebechern sind im ersten Schritt davon auch Tabak- und bestimmte Hygieneprodukte betroffen.
Die Bundesregierung will mit einem verpflichtenden Warnhinweis für Wegwerfplastik den Umweltschutz stärken. Die neuen Hinweise auf Einwegkunststoff sollen ab dem 3.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats