Urteil Lange Haftstrafe für Supermarkt-Erpresser


Der Mann, der im vergangenen Jahr Supermarktbetreiber mit vergifteter Babynahrung um eine zweistellige Millionensumme erpresst hat, muss für zwölfeinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Gericht sah den Tatvorwurf des versuchten Mordes sowie versuchter räuberischer Erpressung als erwiesen an.
Im Prozess um vergiftete Babynahrung hat das Landgericht Ravensburg einen Supermarkt-Erpresser

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats