Bierkartell: Carlsberg muss noch einmal vor G...
Bierkartell

Carlsberg muss noch einmal vor Gericht

Carlsberg
Der Bundesgerichtshof hat die vom OLG Düsseldorf im vergangenen Jahr festgestellte Verjährung mutmaßlicher Preisabsprachen durch Carlsberg verneint – nun muss erneut über die verhängte Kartellbuße verhandelt werden.
Der Bundesgerichtshof hat die vom OLG Düsseldorf im vergangenen Jahr festgestellte Verjährung mutmaßlicher Preisabsprachen durch Carlsberg verneint – nun muss erneut über die verhängte Kartellbuße verhandelt werden.

Die gerichtliche Aufarbeitung des Bierkartells geht unerwartet in die Verlängerung. Der Bundesgerichtshof hat ein Urteil aufgehoben, mit dem das Verfahren gegen Carlsberg wegen Verjährung eingestellt worden war. Nun muss sich ein anderer Senat des OLG Düsseldorf mit dem Fall befassen.

Die gerichtliche Aufarbeitung des Bierkartells geht unerwartet in die Verlängerung. Der Bundesgerichtshof hat ein Urteil aufgehoben, mit dem das

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats