Prämienhilfe: HDE plädiert für steuerfreie So...
Prämienhilfe

HDE plädiert für steuerfreie Sonderzahlungen an Mitarbeiter

Georg Lukas
HDE-Präsident Josef Sanktjohanser setzt sich für die möglichst steuerfreie Mitarbeiterprämien in der Corona-Krise ein.
HDE-Präsident Josef Sanktjohanser setzt sich für die möglichst steuerfreie Mitarbeiterprämien in der Corona-Krise ein.
Anhören

Merken

Prämienhilfe
HDE plädiert für steuerfreie Sonderzahlungen an Mitarbeiter
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Zur Krisenbewältigung schlägt HDE-Präsident Josef Sanktjohanser in einem Schreiben an die Bundeskanzlerin steuerfreie Sonderzahlungen für die Beschäftigten vor. Im Ausland haben bereits einige Handelsunternehmen Sonderprämien für Mitarbeiter angekündigt.

In einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel schlägt Josef Sanktjohanser, Präsident des Handelsverband Deutschland (HDE), steuerfreie Sonderzahlungen für die Beschäftigten zur Krisenbewältigung vor. "Wir möchten das außerordentliche Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf freiwilliger Basis honorieren, zum Beispiel durch krisenbedingte Sonderzahlungen zusätzlich zu Löhnen und Gehältern", schreibt Sanktjohanser.

Allerdings könnten solche Sonderzahlungen dazu führen, dass die Steuerlast der Beschäftigten sehr stark anwachse, argumentiert der HDE-Präsident weiter. Entsprechend bittet er die Kanzlerin, sich für eine Steuerbefreiung von Sonderzahlungen einzusetzen. "So würde die finanzielle Entlohnung dafür, dass unsere Beschäftigten in der Krise den Laden am Laufen halten, ungeschmälert bei den Betroffenen ankommen."

Im Ausland haben bereits einige Handelsunternehmen Sonderzahlungen an ihre Filialmitarbeiter in der Corona-Krise veranlasst. Dazu gehören Auchan in Frankreich, Tesco in Großbritannien oder Walgreens in den USA. Hierzulande haben auch Politiker gefordert, vor allem die Mitarbeiter an den Kassen finanziell zu unterstützen, darunter Grünen-Fraktionsvorsitzende Kathrin Göring-Eckhardt sowie Linke-Chefin Katja Kipping.
Mehr dazu
stats