Handelsabkommen Ceta: Nationale Parlamente so...
Handelsabkommen Ceta

Nationale Parlamente sollen abstimmen

EU/Jean-Francois Badias
EU-Kommissarin Cecilia Malmström holt die nationalen Parlamente an den Tisch, um Verzögerungen bei Ceta zu vermeiden.
EU-Kommissarin Cecilia Malmström holt die nationalen Parlamente an den Tisch, um Verzögerungen bei Ceta zu vermeiden.

Das geplante Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Kanada wird doch nicht als reine EU-Angelegenheit behandelt. Die EU-Kommission hat nun entschieden, die nationalen Parlamente einzubeziehen. Zuvor hatten insbesondere Österreich und Deutschland das Vorgehen der EU kritisiert.

Das geplante Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Kanada wird doch nicht als reine EU-Angelegenheit behandelt. Die EU-Kommiss

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats