Saubere Ozeane: Bundesregierung offen für UN-...
Saubere Ozeane

Bundesregierung offen für UN-Abkommen gegen Plastikmüll

Bo Elde, CC-BY-NC-ND
Schon 2050 könnte in den Ozeanen Schätzungen zufolge mehr Plastik treiben als Fische darin schwimmen, warnen die Vereinten Nationen.
Schon 2050 könnte in den Ozeanen Schätzungen zufolge mehr Plastik treiben als Fische darin schwimmen, warnen die Vereinten Nationen.

Deutschland unterstützt Überlegungen der Vereinten Nationen, mit einem internationalen Abkommen gegen Plastikmüll in den Meeren vorzugehen. Nächste Woche beraten die UN-Mitglieder auf einer Umweltkonferenz in Nairobi über mögliche Maßnahmen gegen die Vermüllung.

Deutschland unterstützt Überlegungen der Vereinten Nationen, mit einem internationalen Abkommen gegen Plastikmüll in den Meeren vorzug

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats