Cannabis-Produkte: Staatsanwaltschaft leitet ...
Cannabis-Produkte

Staatsanwaltschaft leitet Ermittlung nach Lidls Rückrufaktion ein

IMAGO / blickwinkel
Die bei Lidl verkauften Hanf-Produkte könnten "Stimmungsschwankungen und Müdigkeit" auslösen, warnte der Discounter und startete einen Rückruf.
Die bei Lidl verkauften Hanf-Produkte könnten "Stimmungsschwankungen und Müdigkeit" auslösen, warnte der Discounter und startete einen Rückruf.

Die Staatsanwaltschaft Heilbronn hat im Fall von Lidls Rückrufaktion Ermittlungen gegen Unbekannt eingeleitet. Der Discounter hatte vorsorglich mehrere Cannabis-Produkte zurückgerufen, weil sie einen erhöhten Gehalt des berauschenden Tetrahydrocannabinols (THC) aufwiesen.

Die Staatsanwaltschaft Heilbronn hat im Fall von Lidls Rückrufaktion Ermittlungen gegen Unbekannt eingeleitet. Der Discounter hatte vorsorglich

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats