Infektionsschutzgesetz: Gericht hebt 2G-Regel...
Infektionsschutzgesetz

Gericht hebt 2G-Regel im bayerischen Einzelhandel auf

IMAGO / Wolfgang Maria Weber
Im bayerischen Einzelhandel wird die Umsetzung der 2G-Regel nach einem Eilbeschluss des Verwaltungsgerichtshofes ausgesetzt.
Im bayerischen Einzelhandel wird die Umsetzung der 2G-Regel nach einem Eilbeschluss des Verwaltungsgerichtshofes ausgesetzt.

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof kippt die 2G-Regel im Einzelhandel des Freistaates. Zwar sieht das Gericht die Zugangsbeschränkung auf Geimpfte und Genesene als grundsätzlich zulässig. Zu unklar bleibe im Verordnungstext allerdings, für wen Ausnahmen gelten. Bayern nimmt die Entscheidung pragmatisch.

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof kippt die 2G-Regel im Einzelhandel des Freistaates. Zwar sieht das Gericht die Zugangsbeschränkung auf Gei

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats