Kartellstrafe: Carlsberg setzt weiterhin auf ...
Kartellstrafe

Carlsberg setzt weiterhin auf Freispruch

Carlsberg
Carlsberg Deutschland kämpft vor Gericht gegen den hohen Bußgeldbescheid des Bundeskartellamts.
Carlsberg Deutschland kämpft vor Gericht gegen den hohen Bußgeldbescheid des Bundeskartellamts.

Seit dem heutigen Freitag verhandelt das Oberlandesgericht Düsseldorf über den Einspruch des Braukonzerns Carlsberg gegen den Bußgeldbescheid des Bundeskartellamtes über 62 Mio. Euro. Carlsberg will einen Freispruch erreichen. Zumindest ist von dem Urteil kein höheres Bußgeld zu erwarten.

Seit dem heutigen Freitag verhandelt das Oberlandesgericht Düsseldorf über den Einspruch des Braukonzerns Carlsberg gegen den Bußgeld

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats