Österreich Rewe International mit Geldbuße belegt


Rewe International muss einen sechsstelligen Betrag im Zuge seiner Übernahme von Zielpunkt-Filialen zahlen. Der Händler hatte bei der Anmeldung seines Zukaufs einen Fehler gemacht.
Auf Antrag der österreichischen Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) verhängte das Kartellgericht Wien eine Geldbuße über 212.000 Euro gegen Rewe International AG. Grund waren falsche Angab

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats