Omnichannel: Die Zukunft des Lebensmittelhandels

Montag, 27. Juli 2020
iStock.com/SDI Productions
Lebensmittelhändler mit einer Omnichannel-Strategie sind flexibel für die Zukunft aufgestellt. Das neuartige logistische Konzept von KNAPP, vernetzt das traditionelle und Online-Geschäft optimal. Alle Vertriebskanäle werden ausgehend von einem Distributionszentrum bedient.
E-Commerce ist in den meisten Branchen ein großer Trend. Nun hat er in vielen Ländern auch den Lebensmittelhandel erreicht. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen sich Lebensmittelhändler flexibel aufstellen und mehrere Vertriebskanäle gleichzeitig bedienen. So können sie dem Konsumenten weiterhin einen optimalen Service bieten und dem Trend in Richtung E-Commerce gerecht werden.

Alles aus einem Lager

Die logistische Abwicklung von kleinen Mengen für den Online-Lebensmittelhandel und standardisierten Gebinden für die Filialbelieferung ist völlig unterschiedlich. Daher wurde sie bisher in zwei Distributionszentren durchgeführt. Mit der Omnichannel-Lösung von KNAPP ist es nun möglich, alle Prozesse ausgehend von einem Lager abzuwickeln: Für E-Commerce, den stationären Lebensmittelhandel und eine Kombination aus beidem. Lebensmittelhändler können so effizient auf den Online-Trend reagieren. Daneben bleibt die klassische Filialbelieferung bestehen. Das digitale und traditionelle Geschäft wird optimal vernetzt und die Lösung optimal auf die Kundenanforderungen abgestimmt. Mit einer intelligenten Automatisierungslösung von KNAPP wird Seamless Commerce zur Realität.

Nutzung von Synergien

Die Vorteile sind klar. Das gesamte Sortiment befindet sich in einem Lager. So können Kosten und Platz gespart werden. Der Lebensmittelhändler kann für alle Vertriebskanäle auf den gemeinsamen Bestand zugreifen. Trotz der unterschiedlichen Verpackungseinheiten ist mit dem OSR Shuttle™ Evo nur ein zentrales Lagersystem im Einsatz. So können Synergien optimal genutzt werden. Die Lösungen können je nach Kundenanforderung angepasst werden und reichen von voll- bis teilautomatisch.
RUNPICK
KNAPP
RUNPICK

Robotik in der Lebensmittelindustrie

Im Bereich der vollautomatischen Kommissionierung von standardisierten Ganzgebinden kommt RUNPICK zum Einsatz. Es ermöglicht eine effiziente Bearbeitung von Schnell-, Mittel- und Langsamdrehern des Trocken- und Frischesortiments. Der Roboter bildet vollautomatisch Mischpaletten für ein sehr breites Artikelspektrum und eignet sich damit bestens für die Belieferung des stationären Handels.
Pick-it-Easy Robot
KNAPP
Pick-it-Easy Robot

Die vollautomatische Bearbeitung von Einzelstücken für Onlinebestellungen übernimmt Pick-it-Easy Robot. Dank seiner speziellen Greifer bearbeitet der Roboter einen Großteil der Lebensmittel verlässlich. Anhand intelligenter Vision-Systeme zur Objekterkennung und Greifpunktbestimmung lernt der Roboter laufend neue Artikel zu greifen und erhöht so die Performance des Systems. Hier erfahren Sie mehr über den Pick-it-Easy Robot:

Intelligente Software

Systeme in einer automatisierten Lagerumgebung müssen die richtigen Entscheidungen treffen. Die Softwarepakete von KNAPP ermöglichen ein harmonisches und systematisches Zusammenspiel aller Komponenten in einem Lager. Wenn ein Auftrag startet, überlegt die Software KiSoft Pack Master bereits, wo die Einzelstücke und Großgebinde platziert werden sollen, damit am Ende eine stabile und platzsparende Einheit entsteht. Die Packmusterberechnungssoftware ist das Gehirn des Kommissionierprozesses.

Lebensmittelhändler mit einer Omnichannel-Strategie sind für die Zukunft bestmöglich aufgestellt. Unabhängig davon, in welchem Segment eine vermehrte Leistung erforderlich ist, mit der Omnichannel-Lösung von KNAPP ist eine flexible Reaktion, angepasst an das Auftragsaufkommen, möglich. Die Kapazitäten können dort verstärkt werden, wo sie gerade benötigt werden. Denn das Konzept bietet einen maximalen Grad an Flexibilität.


Kontakt

KNAPP Systemintegration GmbH
Waltenbachstraße 9
8700 Leoben
Österreich
Tel: +43 5 04953 0
ksi.sales@knapp.com
knapp.com

Meistgelesen

stats