Maschinelles Lernen Henkel investiert in KI-Startup


Der Konsumgüterkonzern Henkel beteiligt sich an Fero Labs, einem US-Startup für Maschinelles Lernen. Die Fero-Software soll Planung, Vorhersage und Wartung für Werksingenieure vereinfachen.
Der Wasch-, Putz- und Reinigungsmittelhersteller Henkel beteiligt sich mit seinem Investmentarm Henkel X Ventures an Fero Labs, einem US-Startup für Maschinelles Lernen. Auch der Münchne

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats