Advertorial: Food Retail: Top 3 Herausforderu...
Advertorial

Food Retail: Top 3 Herausforderungen in der Intralogistik

KNAPP
Neue Herausforderungen im Lebensmittelhandel fordern neue Lösungen in der Intralogistik.
Neue Herausforderungen im Lebensmittelhandel fordern neue Lösungen in der Intralogistik.

Neue Technologien, stetig wachsendes Angebot, verändertes Einkaufsverhalten der Kunden, steigende Vernetzung der Online- und Offlinekanäle, Arbeitskräftemangel oder hohe Grundstückspreise – diese und viele weitere Entwicklungen haben auch die Lebensmittelbranche schon längst erreicht und fordern neue Konzepte in Bezug auf Logistiklösungen.

Verändertes Einkaufsverhalten fordert flexible Lösungen

E-Commerce ist schon seit Jahren ein großer Trend – nun hat er in vielen Ländern auch den Lebensmittelhandel erreicht. Kunden möchten rund um die Uhr Lebensmittel einkaufen und ihre bestellten Artikel schnellstmöglich und bequem erhalten. Zudem haben sich die Shopping-Vorlieben nachhaltig verändert: Industriell verarbeitete, abgepackte Waren verlieren an Nachfrage, stattdessen steigt das Kaufinteresse an Frischwaren, Produkten mit hoher Qualität oder aus ökologischem Anbau. Frische Ware wird gefordert, was speziell im E-Commerce eine Herausforderung darstellt – schließlich kann der Kunde die Artikel nicht selbst auswählen oder das Mindesthaltbarkeitsdatum vorab prüfen. Aber nicht nur im Online-Lebensmittelhandel machen sich diese veränderten Entwicklungen bemerkbar, auch stationäre Händler benötigen neue Logistiklösungen, um ihre Endkunden mit frischer Ware zu versorgen. Hierbei sollen unnötige Lager- und Kommissionierzeiten vor und bei der Zuordnung der Waren an die einzelnen Filialen vermieden werden. Zur schnellen Versorgung der Kunden ist ein wirtschaftlicher und effizienter Betrieb des Logistikzentrums besonders wichtig.

Video: KNAPPs Lösung für den Online-Lebensmittelhändler AuchanDirect.fr (bitte das Bild anklicken)

Automatisierung als Antwort auf Personalknappheit

Nicht nur das Einkaufsverhalten hat sich in den letzten Jahren verändert, auch die Verteilung von Arbeitsplätzen. So stehen viele Lebensmittelhändler vor der Herausforderung, genügend Personal für den manuellen Betrieb in den Logistikzentren zu finden. Zudem stellt die manuelle Zusammenstellung von Aufträgen oft eine schwere körperliche Belastung dar, die es zu reduzieren gilt. Daher sind Automatisierungslösungen gefordert, die belastende manuelle Prozesse verringern und schwere und zeitaufwändige Tätigkeiten übernehmen. Um alle notwendigen Funktionen und Komponenten in einem komplexen Lagerumfeld zu steuern, stellt eine intelligente und smarte Software eine Schlüsselkomponente dar. Der Faktor Mensch ist in solchen Konzepten dennoch ein wichtiger Teil, da automatisierte Lösungen geschultes Personal für den Betrieb und die Wartung der Anlagen benötigen.

Platzsparende Systeme von Vorteil

Das gesamte Sortiment – ob Obst, Brot, Milch, Nudeln oder Waschpulver – muss Tag und Nacht für Kunden verfügbar sein. Tausende Artikel aus unterschiedlichen Temperaturzonen müssen effizient und schnell für den Kundenauftrag bereitgestellt werden. Die ständige Verfügbarkeit dieses umfangreichen Warensortiments fordert natürlich auch ein entsprechend umfangreiches Lager. Grund und Boden ist meist ein Kostentreiber bei der Planung eines Logistikzentrums, so dass platzsparende Lösungen besonders wichtig sind. Benötigt werden Lagersysteme, welche die Gebäudehöhen ausnutzen oder die Integration von neuen Systemen in bestehende Infrastrukturen zulassen.

Bildergalerie: Intelligente Lösungen für die Food Retail Branche von KNAPP


Maßgeschneiderte Konzepte als Erfolgsfaktor

Als Anbieter intralogistischer Komplettlösungen, automatisierter Lagersysteme und Logistiksoftwarelösungen zählt KNAPP zu den Markt- und Technologieführern in der Food Retail Branche. Durch die Verknüpfung von Branchenkenntnis und technologischem Wissen kann KNAPP die vielfältigen Bedürfnisse von Kunden im Lebensmittelhandel optimal befriedigen. Ob mit dem FAST Picking-Konzept zur Kommissionierung von Full Cases oder mit der speziell für den Online-Lebensmittelhandel entwickelte Lösung E-Grocer – Logistikzentren der Lebensmittelbranche werden für die Zukunft gewappnet. Mit intelligenten und smarten Logistiklösungen wird das Zeitfenster zwischen Bestellung und Versand minimiert. Dabei sind die Systeme so ausgelegt, dass die Betriebskosten auf ein Minimum reduziert werden. Mit der Logistiksoftware KiSoft stellt KNAPP die Systemvernetzung sicher: Software-Module vom Warehouse Management System bis zur Maschinensteuerung bringen maximale Transparenz in den operativen Betrieb und die Wartung und stellen dabei für verschiedene Zielgruppen die richtige Information zur Verfügung. Somit kann der gesamte Warenfluss vom Wareneingang bis zum Kunden durch KiSoft geplant, gesteuert, überwacht und optimiert werden. Die automatisierten Systeme steigern dabei die Effizienz aller Prozesse: Im Vordergrund stehen die Fehlerreduzierung und die Qualitätssicherung – durch das Berücksichtigen aller Artikeleigenschaften kommen die Lebensmittel frisch und unversehrt beim Kunden an.
Kontakt
KNAPP Systemintegration GmbH
Waltenbachstraße 9
8700 Leoben
Österreich
Tel: +43 5 04953 0
ksi.sales@knapp.com
knapp.com
stats