Modehändler C&A testet RFID

Modehändler C&A testet RFID

Der Textilfilialist C&A testet ab heute die Funkerkennung (RFID) von Ware entlang der Lieferkette. In fünf Filialen werden Kleidungsstücke mit gut sichtbaren RFID-Etiketten ausgezeichnet. Die Label in der Größe eines Preisetiketts sind per Plastik-Schnur an der War befestigt und können nach dem Kauf vom Kunden entfernt werden. Überblick über die Lieferkette #/ZT# Der Händler will mit der Technik die Warenverfügbarkeit verbessern, so dass immer genügend Bekleidung in den verschiedenen Größen und Farben zur Verfügung steht. Per Funketikett erhält C&A stets aktuelle Informationen zu den Beständen auf der Verkaufsfläche. Die Düsseldorfer wollen nun technische und organisatorische Aspekte der Lösung sieben Monate lang testen.

Der Textilfilialist C&A testet ab heute die Funkerkennung (RFID) von Ware entlang der Lieferkette. In fünf Filialen werden Kleidungsstücke mit g

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats