Stationäre Dienstleistungen: Amazon eröffnet ...
Stationäre Dienstleistungen

Amazon eröffnet Hightech-Friseursalon in London

Amazon
Amazon Salon kombiniert klassische Friseurdienstleistungen mit Technologie
Amazon Salon kombiniert klassische Friseurdienstleistungen mit Technologie
Anhören

Merken

Stationäre Dienstleistungen
Amazon eröffnet Hightech-Friseursalon in London
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Amazon integriert ein weiteres Geschäftsfeld in sein Portfolio. In London will das Online-Powerhaus ein Friseurgeschäft eröffnen. Der Salon ist mit reichlich Technik ausgestattet. Mitarbeiter dürfen sie bereits testen.

Service-Strategie: So sieht es im ersten "Amazon Salon" aus



In Amazons neuem Hightech-Friseursalon könnten Kunden einige der „führenden Technologien, Produkte und Services“ rund um Haarpflege erleben, erklärt der Händler. So soll es mithilfe von Augmented Reality möglich sein, mit Haarfarben zu experimentieren.

Zudem testet Amazon eine neue "Point&Learn" genannte Technologie, bei der die Technik Bewegungen von Arm und Hand interpretiert. Auf dieser Basis erscheinen Produktinformationen auf einem Bildschirm, sobald der Kunde auf das Produkt zeigt. Mit dem Zeigen auf Produkte kann auch der Kauf im Online-Shop eingeleitet werden.

Amazon will mit der Friseurbranche zusammenarbeiten, um diese neuen Technologien auszuprobieren und weiterzuentwickeln. Standort des Hightech-Salons ist der trendige Londoner Stadtteil Spitalsfield, nur wenige Minuten Fußweg von der britischen Amazon-Zentrale entfernt. Die Gegend ist für ihre vielen Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants bekannt. Der knapp 140 qm große Salon ist über zwei Etagen geplant und soll sieben Tage in der Woche geöffnet sein.

Einzigartiges Kundenerlebnis

Während des Termins bekommen die Besucher Fire-Tablets von Amazon zur Verfügung gestellt. Trennwände, Temperaturkontrollen, kostenlose Masken und Desinfektionsmittel helfen, die Corona-Vorschriften einzuhalten.

"Dieser einzigartige Ort bringt uns einen Schritt näher an die Kunden. Hier können wir mit der Branche zusammenarbeiten und neue Technologien testen", sagt John Boumphrey, Country Manager Großbritannien bei Amazon in der Presseankündigung des Onlinehändlers.

Die Haarpflege- und Styling-Dienstleistungen im Amazon Salon werden von Elena Lavagni, Inhaberin von Neville Hair & Beauty, einem unabhängigen Salon in London, angeboten.  "Ich bin begeistert, Teil dieses Projekts zu sein – der Salon kombiniert klassische Friseurdienstleistungen mit Technologie und bietet damit den Kunden ein völlig einzigartiges Erlebnis", so Lavagni.

Der Laden, der als Einzelprojekt bezeichnet wird, soll zunächst nur für Amazon-Mitarbeiter geöffnet sein, bevor er in den "kommenden Wochen" für die Öffentlichkeit zur Verfügung steht.

Erst im März hat Amazon die Expansion seiner kassenlosen Fresh-Stores mit Amazon-Go-Technik in der britischen Hauptstadt gestartet, vor wenigen Tagen wurde der dritte Standort zwischen den Stadtteilen White City und Notting Hill eröffnet.



stats