Globale Lieferketten: Frachter stauen sich ve...
Globale Lieferketten

Frachter stauen sich vermehrt vor Chinas Häfen

Ingrid Taylar, CC-BY
Der Anteil der Güter auf Schiffen, die sich zurzeit nicht bewegen, liegt mit knapp zwölf Prozent schon jetzt fast so hoch wie zu Spitzenzeiten 2021.
Der Anteil der Güter auf Schiffen, die sich zurzeit nicht bewegen, liegt mit knapp zwölf Prozent schon jetzt fast so hoch wie zu Spitzenzeiten 2021.

Die ohnehin angespannten weltweiten Lieferketten geraten durch zunehmende Staus an den Containerhäfen in China weiter unter Druck. Die wartenden Schiffe binden immer mehr Frachtkapazität, wie aktuelle Daten des Kieler Weltwirtschaftsinstituts zeigen.

Die ohnehin angespannten weltweiten Lieferketten geraten durch zunehmende Staus an den Containerhäfen in China weiter unter Druck. Die wartenden

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats