Zu wenig genutzt: Amazon scheitert mit Dash-B...
Zu wenig genutzt

Amazon scheitert mit Dash-Bestell-Knopf

Amazon hat seiner Erfindung Dash den Stecker gezogen. Die mit dem Internet verbundenen Knöpfe, die bei Betätigung ein Produkt des täglichen Bedarfs aus dem Online-Shop nachbestellt haben, werden nicht mehr verkauft – offenbar wurden sie nicht oft genug benutzt. Das meldet das US-amerikanische Newsportal Cnet unter Berufung auf Amazon-Manager Daniel Rausch, der das Dash-Programm betreut hat.

Amazon hat seiner Erfindung Dash den Stecker gezogen. Die mit dem Internet verbundenen Knöpfe, die bei Betätigung ein Produkt des tägl

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats